Freizeitangebote
 Bezirk Oberfranken
 

Schloss Callenberg

Veranstalter: Stiftung der Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha´schen Familie
Wo: Coburg-Beiersdorf

Bei einem Besuch von Schloss Callenberg erhalten Sie einen faszinierenden Einblick in die Familiengeschichte einer der bedeutendsten europäischen Adelsdynastien bis zum Ende der Monarchie 1918, ihren fürstlichen Lebensstil und ihre herausragende Bedeutung als Mäzene von Kunst und Kunstsammlern. Die Ausstellung der Stiftung der Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha’schen Familie von Kunstschätzen umfasst wertvolle Möbel, Gemälde, Porzellan und eine Auswahl an Waffen aus vier Jahrhunderten.

Der Herzogliche Kunstbesitz zeigt viele bedeutende Porträts der Mitglieder der Sachsen-Coburg und Gotha’schen Familie, darunter Herzog Ernst I., Herzog Ernst II., Prinz Albert und seine Frau Queen Victoria von Großbritannien, König Leopold I. von Belgien (geboren als Prinz Leopold von Sachsen-Coburg und Gotha), und führt zum heutigen Oberhaupt des Hauses, Prinz Andreas.

In neuerer Zeit hinzugekommen zum Herzoglichen Kunstbesitz ist ein Raum, in dem Porträts der neun Kinder von Queen Victoria und Prinz Albert ausgestellt sind. Durch diese neun Kinder und 42 Enkel wurden die Linien von Großbritannien und Coburg bis zur heutigen Zeit fortgeführt. Die Ausstellung dokumentiert die verwandtschaftlichen Beziehungen des Hauses Coburg zu den europäischen Herrscherhäusern.

Zur Ausstellung auf Schloss Callenberg gehören auch zahlreiche wunderschöne Exemplare von Röntgen-Möbeln, darunter auch ein seltenes Klavier. Der Röntgen-Stil war im 18. und 19. Jahrhundert sehr beliebt bei europäischen Königshäusern, und auch bei der Sachsen-Coburg und Gotha’schen Familie.

Nicht versäumen sollte man die Ausstellung der erlesenen Hausorden, die von den letzten herrschenden Herzögen von Sachsen-Coburg und Gotha getragen wurden. Diese glanzvollen Schmuckstücke stellen eine einzigartige Verbindung zur Vergangenheit her – und sind in der Ausstellung auf bemerkenswerte Weise ergänzt durch historische Gemälde, die die früheren königlichen Ordensträger zeigen.

Auf Schloss Callenberg sind wir außerdem stolz darauf, das Museum des Deutschen Schützenverbands zu beherbergen. Dies umso mehr, als die herzogliche Familie schon immer enge Beziehungen zum Schützenverband hatte, da Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha 1861 den Deutschen Schützenverband gründete und Prinz Andreas zurzeit Schirmherr des Deutschen Schützenverbands ist.

Das Deutsche Schützenmuseum ist eines der neuesten Museen der Region. Präsentiert wird hier Kulturgeschichte mithilfe Mixed Media Präsentationen und moderner Technologie – wie beispielsweise der Schießstandsimulator im 2. Obergeschoss des Museums.

Das Museum zeigt auch faszinierende Antiquitäten aus der Geschichte des Schützenwesens. Zu den kostbarsten Exponaten gehören “Roter Mann” aus Kronach (1720) (eine der berühmtesten Schützenscheiben), die Pistolen von Pierre de Coubertin (Begründer der modernen Olympischen Spiele), eine Sammlung von Original-Fackeln der Olympischen Spiele (Berlin 1936, München 1972) und alle Fackeln der Sommerspiele von Seoul 1988 bis Peking 2008.

Die Besucher können nach Belieben Schloss Callenberg und das Deutsche Schützenmuseum erkunden. Es gibt jedoch auch Führungen mit erstklassig geschulten und erfahrenen Führern, die die Geschichte für Sie lebendig werden lassen.

 

Öffnungszeiten /Führungen:

Sommersaison

(1. April – 31. Oktober) :

Di – So 11 bis 17 Uhr
Führungen (Deutsch) an Sonn- und Feiertagen um 14 und 15 Uhr

Wintersaison

(1. November – 31. März):


Di – So 13 bis 16 Uhr
Geschlossen am 24. Dezember und Faschingsdienstag
Führungen (Deutsch) an Sonn- und Feiertagen um 14 Uhr

 

Für Gruppen ab 10 Personen können Führungen zu anderen Zeiten, für große Gruppen und in verschiedenen Sprachen vom Veranstaltungsteam Callenberg organisiert werden. Bitte schildern Sie in Ihrer E-Mail Ihre speziellen Wünsche. Die Kosten für eine Sonderführung betragen 2,- €/pro Person zusätzlich zum Eintrittspreis.

Daten

Straße: Callenberg 1
PLZ: 96450
Stadt: Coburg-Beiersdorf
Landkreis: Coburg
Telefon: 09561/5515-0
Fax: 09561/5515-55
E-Mail: mail@schloss-callenberg.de
Homepage: www.schloss-callenberg.de
Einloggen

Passwort vergessen?

Logokarte Oberfranken
Mitmachen

Ihre Familie, Ihr Unternehmen oder Ihre Einrichtung fehlen noch?

Mehr Information Jetzt neu anmelden