Freizeitangebote
 Bezirk Oberfranken
 

Kunstsammlungen der Veste Coburg

Veranstalter: Kunstsammlungen der Veste Coburg
Wo: Coburg

Die Veste Coburg, auch „Fränkische Krone“ genannt, erhebt sich mit ihren gewaltigen Mauern und Türmen hoch über der Stadt. 1056 erstmals urkundlich erwähnt, fallen die Anfänge der heutigen Burganlage in staufische Zeit. Eine kulturelle Blüte erlebte die Veste zu Beginn des 16. Jahrhunderts als Schloss der sächsischen Kurfürsten. Seit dem 19. Jahrhundert erfolgten Umgestaltungen und Ergänzungen im Sinne der Burgenromantik, und die Herzöge von Sachsen-Coburg und Gotha richteten dort Kunstsammlungen von Weltrang ein. Dazu gehören neben dem Kupferstichkabinett, das zu den größten in Deutschland gehört, eine Sammlung mit kostbaren venezianischen Gläsern und Gläsern des Barock, eine historische Jagdwaffensammlung und eine Rüstkammer mit Beständen vom 15. bis zum 18. Jahrhundert. Weitere Glanzstücke sind die beiden ältesten noch funktionsfähigen Kutschen der Welt und barocke Schlitten. Bedeutende Werke altdeutscher Kunst, darunter Gemälde von Cranach, Dürer und Grünewald, sowie spätmittelalterliche Skulpturen stellen weitere Kostbarkeiten dar. Von besonderem Interesse unter den historischen Räumen sind die Lutherzimmer, in denen der Reformator 1530 ein halbes Jahr gelebt hat, das prachtvolle Jagdintarsienzimmer von 1632, eine vollständig holzvertäfelte Prunkstube und die 1504 als Festsaal der Veste entstandene Große Hofstube. Eine Besonderheit stellt der Fürstenbau dar, dessen Inneres der Berliner Architekt und Burgenbauer Bodo Ebhardt zwischen 1910 und 1920 in einer Verbindung aus historischen Raumfassungen, historistischen Neuschöpfungen und modernen Einbauten (Bäder) zur Wohnung des letzten regierenden Herzogs von Sachsen-Coburg und Gotha umgestaltete.

Öffnungszeiten

Nov. - März

Di - So 13.00 - 16.00 Uhr

(montags geschlossen)

April - Okt.täglich 9.30 - 17.00 Uhr

Kinderfreundlichkeit

  • kindgerechte Führungen durch qualifizierte Guides
  • Audio-Guide für Kinder
  • spezielle Führungen für Geburtstage, Klassenfahrten, Wandertage, Jugendfreizeiten, Konfirmations- oder Kommunionsausflüge

Beratung und Anmeldung unter fuehrungen(at)kunstsammlungen-coburg.de oder Tel. 09561/879-48

Barrierefreiheit

Lage und Bauweise einer Burg erschweren den barrierefreien Zugang in mancher Hinsicht.

Die Kunstsammlungen der Veste Coburg sind jedoch seit langem um Barrierefreiheit bemüht.

Für Rollstuhlfahrer, die ihren Rollstuhl verlassen und umsteigen können, steht ein Scalamobil, mit dem Treppen überwunden werden können, zur Verfügung (auf eigene Gefahr, nur für geübte Benutzer).

Daten

Kinderfreundlich: Ja
Straße: Veste
PLZ: 96450
Stadt: Coburg
Landkreis: Coburg
Telefon: 09561/879-0
Fax: 09561/879-66
E-Mail: sekretariat@kunstsammlungen-coburg.de
Homepage: www.kunstsammlungen-coburg.de
Einloggen

Passwort vergessen?

Logokarte Oberfranken
Mitmachen

Ihre Familie, Ihr Unternehmen oder Ihre Einrichtung fehlen noch?

Mehr Information Jetzt neu anmelden