Familienland Oberfranken Community
 Bezirk Oberfranken
 

Visitenkarte

Glasmacherland

Glasmacherland
Mitglied

Wohnort:
Kleintettau
Nachricht schicken

Wer ich bin / Wer wir sind:

Das Europäische Flakon-Glasmuseum
Glasgeschichte und –geschichten…

Was hat Glas mit Kuchen zu tun? Warum ist Glas eine gefrorene Flüssigkeit? Wie entsteht ein Flakon – vor tausenden von Jahren und heute? Was kostet ein Flakon? Diese und viele andere Fragen werden im Europäischen Flakonglasmuseum in Kleintettau beantwortet. Treten Sie ein in die faszinierende Welt des Glases und begleiten Sie den Weg des Glases durch die Jahrtausende.

So entführt das Museum seine Besucher auf eine Reise durch 5000 Jahre Glasgeschichte. Hier kann sogar auch die Glasmacherkunst aus alter Zeit am Hafenofen mit einem sogenannten Halbautomaten hautnah erlebt werden, der in den 20er-Jahren des vorigen Jahrhunderts die Glasmacherpfeife abgelöst hat. In vielen interessanten Filmbeiträgen werden die unterschiedlichen Produktionsmöglichkeiten dargestellt – vom Sandkernverfahren bis zur heutigen vollautomatischen Fertigung.
In Kleintettau wird seit 1661 Glas gefertigt, heute auf vollautomatischen IS-Maschinen in großem Tempo und höchster Qualität. Viele wunderschöne Flakons mit exklusiven Designs und raffinierten Veredelungen sind Zeugnis perfekter Glasmacherkunst, in der Antike wie auch in der modernen Zeit!

Neben der Flakonproduktion und -veredelung ist ein weiteres Thema der Ausstellung die Duftherstellung. Ein ganzer Raum widmet sich diesem Thema. Dort werden die verschiedenen Möglichkeiten der Duftgewinnung und Parfümherstellung anschaulich vermittelt. Der Besucher bekommt anhand von Riechbeispielen auch Einblicke in die schwierige Komposition von Düften. Mit dieser sinnlichen Erfahrung kann er eintauchen in die Welt des Parfümeurs.
In einer “Glashöhle - nicht nur für Kinder - vermitteln Experimente und Glasinszenierungen haptische, visuelle und “verzaubernde” Erlebnisse.

Mit der im August 2012 eröffneten Dauerausstellung „Parfümflakons – eine Zeitreise durch das 20. Jahrhundert“ von der Münchnerin Beatrice Frankl ist das Europäische Flakon-Glasmuseum in Kleintettau nicht nur wesentlich bereichert, sondern auch verstärkt internationalisiert worden. Davon konnten sich bereits zahlreiche Gäste in den erweiterten musealen Räumlichkeiten überzeugen. Und sie waren und sind begeistert von den hochkarätigen Exponaten aus der Zeit von 1920 bis 1990. Für den mittlerweile fast 300 Mitglieder zählenden Glasbewahrerverein ist dies zweifelsohne eine Sternstunde in den fortwährenden Bemühungen, das Flakon-Glasmuseum noch attraktiver zu gestalten.
Beatrice Frankl, seit mehr als 30 Jahren leidenschaftliche und unermüdliche Sammlerin, stellt Kleintettau einen Teil ihrer umfangreichen Sammlung - und das sind immerhin an die 2000 hochwertige Exponate - als Dauergabe zur Verfügung. Die Schätze aus ihrer Kollektion bestehen fast ausschließlich aus kommerziellen Flakons, Puderdosen, Werbeanzeigen, Duftkarten und limitierten Sonderteilen. Das Besondere daran ist, dass so manches Flakon vor Jahrzehnten bei Heinz-Glas in Kleintettau gefertigt wurde. Allerdings beherrscht bei dieser Dauerausstellung die dominante Pariser Parfümwelt die farbenfrohen Flakonschätze.

Das museale Angebot wird ergänzt durch einen über 20 Quadratmeter großen Ausstellungsraum mit entsprechenden Wechselausstellungen.

Als einzigartiges Highlight erlebt der Besucher seit neuestem den Einblick in die hochmoderne Flakonglasproduktion der Fa.Heinz-Glas. Von einer Tribüne aus schweift der Blick über die faszinierende Geschwindigkeit, in der aus einem zähflüssigen Glastropfen millionenfach Glasflakons geformt werden!

Vor oder nach dem Museumsbesuch besteht die Möglichkeit, im „Glascafe“ nebenan, Kaffee und leckerem Kuchen zu genießen.


Besondere Interessen, Kenntnisse oder Angebote:

Erlebnisprogramm für Besuchergruppen:
1. Führung durch das Museum in bequemer Gruppengröße mit Filmvorführung und vielen multimedialen Einblicken in die Glasproduktion und Besuch der aktuellen Sonderausstellung.
2. Zubuchbar: Erleben Sie die frühere Flakonherstellung live, bei Glasmacher-Vorführungen am Halbautomaten (4 Werktage Anmeldevorlauf).
3. Glas-Café: Direkt neben dem Museum befindet sich das Glas-Café mit Hofladen. Ideal für Einkehr zum Kaffeetrinken und Imbiss. Erlebnis für Einzelbesucher:
Jeden 1. Samstag im Monat finden von 12.00 - 15.00 Uhr Glasmacher-Vorführungen am Halb-automaten statt. Ansonsten ist das Museum wochentags geöffnet – auch Montags!
Europ. Flakonglasmuseum am Rennsteig Glashüttenplatz 1-7 96355 Kleintettau
www.flakonglasmuseum.de
Öffnungszeiten Museum:
Mo.-Fr. 8.00 - 17.00 Uhr Sa. 10.00 - 16.00 Uhr
Letzter Einlass 1 Stunde vor Schließung! An Sonn- und Feiertagen nur für vorangemeldete Gruppen ab 10 Personen! Öffnungszeiten Glas-Café und Hofladen:
Mo.-Sa. 11.00 - 17.00 Uhr
An Marktsonntagen 13.00 - 17.00 Uhr


Oberfranken gefällt mir weil...:

es authentisch ist!

Einloggen

Passwort vergessen?

Logokarte Oberfranken
Mitmachen

Ihre Familie, Ihr Unternehmen oder Ihre Einrichtung fehlen noch?

Mehr Information Jetzt neu anmelden